Parodontologie

Parodontologie

Die Zahnfleischgesundheit ist im Bezug auf die Gesamtgesundheit von grösster Bedeutung. Haben sie gewusst, dass Parodontitis das Risiko eine Allgemeinerkrankung zu bekommen deutlich erhöht?

Die Schweregrade der Zanfleischerkrankungen reichen von Gingivitis = Entzündung des Zahnfleischrandes bis zu Parodontitis = Ausbreitung der Entzündung vom Weich- auf das Hartgewebe, einhergehend mit Knochenverlust und Taschenbildung. In einer Zahnfleischtasche können sich Bakterien ausbreiten, die ohne Sauersoff leben, sogenannte Anaerobier, die die oben genannten Gesundheiltichen Risiken bergen. Schon eine einfache Zahnfleischentzündung vermag die Körperbarriere für chronische Entzündungsprozesse zu öffnen, deshalb ist Prävention und Pflege, das A&O. (Link Prävention ganzheitlich)

Therapie

Mittels Parodontalscreening bei regelmässiger professioneller Zahnreinigung wird der Zustand ihres Zahnfleischs kontrolliert und falls nötig weiterführende Diagnostik wie Therapievorschläge vorgebracht.

Der iai Pado- Test gibt Aufschluss über die pathogenenität der Bakterienflora.

Klassischerweise ist bei agressiver Parodontalflora eine Antibiose indiziert, die wir aber mittels orthomolekularer Medizin (link) umschiffen können.

Eine Risikoabschätzung über die Veranlagung zur Parodontitisentwicklung kann mittels weiterführender Tests abgegeben werden.

Die therapeutische Konsequenz daraus ist ein auf die Risiken abgestimmtes Recallintervall mit Lifestyleschulung und Ernährungslenkung.

Close Menu